Krebs Ingenieure GmbH
Beratende Ingenieure VBI
Technische Gebäudeausrüstung
Reinraum- und Verfahrenstechnik
  Über uns
 
  Historie
  Referenzliste
  Kontakt
  Impressum
  Startseite
Bayerische Allianz: Hauptverwaltung der BVB in Unterföhring zurück zur Übersicht 
 

In München-Unterföhring wurde eine neue Hauptverwaltung für 2.765 Mitarbeiter gebaut.

Brutto-Geschoss-fläche:         126.000 m²
Nutzfläche:   56.000 m²
Tiefgarage:  25.000 m²

 

 

Für dieses Gebäude haben wir die raumlufttechnischen, kälte- und heiztechnischen Anlagen geplant.

RLT-Anlagen
In 5 RLT-Zentralen im Untergeschoss sind 29 verschiedene An-lagen mit einem Gesamt-Volumenstrom von 660.000 m³/h ein-gebaut. Zusätzlich gibt es 34 Entrauchungsanlagen zur mecha-nischen Entrauchung der Untergeschossräume mit einem Volu-menstrom von 180.000 m³/h. Fast alle RLT-Anlagen sind mit Wärmerückgewinnungssystemen der unterschiedlichsten Art ausgerüstet.


Kälteanlage
Die Kälteerzeugung erfolgt über drei heißwasserbetriebene Ab-sorptions-Kältemaschinen. Da das Heizwasser für die Kältema-schinen und das Heizwasser für die Beheizung des Gebäudes als Fernwärme geliefert wird, erreicht man dadurch eine nahezu gleichmäßige Wärmeabnahme über das ganze Jahr

hinweg, was sich wiederum sehr günstig auf die Fern-wärmetarife auswirkt. Die eingebauten Kältemaschinen haben als Kältemittel Lithium-Bromid, das zu keinerlei Umweltbelastungen, wie z.B. Belastung der Ozonschicht, führt. Leistung der Kälteerzeuger: 2.100 kW.

Heizungsanlage

Das Gebäude wird mit Fernwärme beheizt. Ab einer Außentemperatur von +1°C und darüber wird das Ge-bäude zu 100 % aus der Abwärme der Computer von dem angrenzenden Rechenzentrumsgebäude (BGU) der Allianz versorgt.

Um diese Abwärme in Form von Heizwasser mit einer Tem-peratur von 50°C zu Heiz-zwecken nutzen zu können, wurden im Rechenzentrum zwei weitere Wärmepumpen zur Beheizung des Gebäudes VGU mit einer Gesamt-heizleistung von 2.000 kW installiert. Über das Jahr hinweg wird mit der Abwärme des Rechenzentrums 80 % der Heizenergie des VGU gedeckt. Heizseitiger An-schlusswert: 5.000 kW.
Neben diesen betriebstechnischen Anlagen haben wir auch die gesamte Energieversorgung des zentralen Rechenzentrums projektiert.

Architekt:
Lanz Architekten und Ingenieure

KREBS | Ingenieurbüro

Schuckertstrasse 27
71254 Ditzingen
Telefon 07156 / 30 07 -0
Telefax 07156 / 30 07 -29
E-Mail: Krebs@Krebs-Ingenieure.de
http://www.krebs-ingenieure.de